Aktuelle Einschränkungen mit Mastercard

Derzeit ist es aus technischen Gründen leider nicht möglich, die Mastercard in der BankingApp "Sparda Berlin" als digitale Karten zu hinterlegen. Nutzer von iOS können alternativ auf die Apple Wallet zurückgreifen.

Wir bitten eventuell entstandene Unnanehmlichkeiten zu entschuldigen.

Digitale Karten

Mobiles Bezahlen mit Ihrem Smartphone.

Mit Ihrer digitalen BankCard oder Kreditkarte können Sie im stationären Handel ganz einfach mit Ihrem Smartphone bezahlen. Dabei halten Sie bei Bezahlvorgängen einfach Ihr Smartphone vor das Kartenlesegerät. Die Zahlung erfolgt über die vorhandene Kontaktlos-Infrastruktur, die auch bei Karten mit Kontaktlos-Funktion zum Einsatz kommt. Bestellen Sie Ihre digitale Karte bequem über die Banking-App Sparda Berlin ­– für sekundenschnelles mobiles Bezahlen.

Ab sofort können Sie auch mit Apple Pay ganz einfach und schnell im Geschäft, online und in Apps zahlen – überall dort, wo Apple Pay als Bezahlverfahren angeboten wird. Denn Ihre Mastercard oder Visa Karte sind ab jetzt in der Apple Wallet zu Hause. Hier finden Sie weitere Informationen zu Apple Pay.

Vorteile Ihrer digitalen Karte

Bequeme und sichere Zahlungen in Sekundenschnelle

Haken
  • Einfache Integration Ihrer BankCard, Mastercard® oder Visa Karte in die Banking-App Sparda Berlin ohne zusätzliche Kosten
  • Einsatz der digitalen Kreditkarten weltweit und der digitalen BankCard innerhalb Deutschlands möglich, sofern der Händler ein Kartenlesegerät mit Kontaktlos-Funktion einsetzt
  • Zahlungen von Beträgen bis zu 50 Euro erfolgen mit der digitalen BankCard ohne Unterschrift oder Eingabe der PIN.
  • Ab Beträgen über 50 Euro haben Sie zur Legitimation die Wahl zwischen PIN oder Displayentsperrung wie TouchID oder Gerätecode.
  • Für Zahlungen mit der digitalen Kreditkarte muss nur das Display des Smartphones mittels TouchID oder Gerätecode entsperrt werden, es ist grundsätzlich keine Unterschrift oder Eingabe der PIN erforderlich.

Voraussetzungen für das mobile Bezahlen

Kommt eine digitale Karte für Sie in Frage?

  • Für die digitale BankCard benötigen Sie ein Girokonto
  • Für die digitale Mastercard® und digitale Visa Karte wird neben dem Girokonto eine physische Kreditkarte vorausgesetzt
  • NFC-fähiges Android-Smartphone ab Version 6.0.
  • Aktuelle Version der Banking-App Sparda Berlin
  • Aktives Freigabeverfahren

In wenigen Schritten zum mobilen Bezahlen

So bestellen Sie Ihre digitale Karte

1. Öffnen Sie Ihre Banking-App Sparda Berlin und wählen Sie den Menüpunkt „Digitale Karten“ aus. Sie haben die Sparda Berlin-App noch nicht? Hier können Sie die App herunterladen.

Bei erstmaliger Auswahl des Menüpunkts wird die App „Digitales Bezahlen“* aus dem Google Play Store heruntergeladen. Mit der App können Sie später das mobile Bezahlen nutzen.

2. Öffnen Sie erneut die Banking-App Sparda Berlin und wählen Sie erneut den Menüpunkt „Digitale Karten“. Bestellen Sie hierüber Ihre digitale BankCard (Debitkarte), Mastercard® oder Visa Karte (Kreditkarten).

3. Bei der Bestellung der digitalen BankCard können Sie die PIN Ihrer vorhandenen physischen BankCard übernehmen. Alternativ wird Ihnen auf Wunsch eine neue PIN für die digitale BankCard per Post zugestellt. Eine nachträgliche Änderung der PIN ist nicht möglich. Für den Einsatz der digitalen Mastercard® und Visa Karte gilt Ihre bisherige PIN.

4. Sollten Sie eine neue PIN für Ihre digitale BankCard bestellt haben, können Sie Ihre Karte erst bei Erhalt der PIN einsetzen. Bei Nutzung der bisherigen PIN oder Bestellung einer Kreditkarte können Sie Ihre digitale Karte sofort einsetzen.

Sparda Berlin herunterladen

Smartphone mit Euro-Zeichen

Mit der Banking-App Sparda Berlin können Sie Zahlungen im Handel bequem mit Ihrem Smartphone tätigen.

mehr

Bezahlen einfach gemacht

So setzen Sie Ihre digitalen Karte ein

1. Stellen Sie sicher, dass die NFC-Funktion in Ihrem Handy aktiviert ist.

2. Öffnen Sie die App "Digitales Bezahlen". Hier können Sie Ihre hinterlegten Karten einsehen. Wählen Sie durch Antippen die gewünschte Karte aus.

TIPP: Innerhalb der App können Sie vorab die "Expresszahlung" aktivieren. Insofern diese aktiv ist, muss die App im Bezahlprozess nicht geöffnet werden. Das Smartphone muss lediglich entsperrt werden.  

3. Halten Sie Ihr Smartphone mit dem Display nach oben an das Kontaktlos-Symbol des Kartenterminals. Da sich die NFC-Antenne bei jedem Smartphone an einer anderen Stelle befindet, müssen Sie gegebenenfalls ausprobieren, wie Sie das Gerät am besten halten. Sollten Sie eine Smartphone-Hülle nutzen, muss diese möglicherweise entfernt werden, da diese die Datenübertragung stören kann.

4. Bei Zahlungen mit der digitalen BankCard ist bei Beträgen unter 50 Euro keine Eingabe der PIN notwendig. Beträge über 50 Euro können Sie auf Wunsch mit Eingabe Ihrer PIN legitimieren. Sie legen in Ihrer App selbst fest, ob Sie Ihre Zahlungen mit PIN oder Displayentsperrung bestätigen wollen. Bei Zahlungen mit der digitalen Kreditkarte ist grundsätzlich keine PIN-Eingabe erforderlich.

5. Die erfolgte Zahlung wird Ihnen wie gewohnt am Kartenterminal bestätigt.


Die häufigsten Fragen

Wo kann ich die digitalen Karten einsetzen?

Die digitalen BankCards können Sie innerhalb Deutschlands im Handel überall dort einsetzen, wo kontaktlos gezahlt werden kann und das girocard-System angeboten wird. Mit den digitalen Kreditkarten können Sie sogar weltweit zahlen, falls das kontaktlose Bezahlen angeboten und die Mastercard bzw. Visa Karte akzeptiert wird.

Kann ich mit den digitalen Karten Geld am Geldautomaten abheben?

Mit den digitalen Karten können Sie am Automaten kein Geld abheben. Sie können dies jedoch über den Service „mobile Auszahlung“ in unserer App „Sparda Berlin“ tun. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie hier.  

Wird zum Bezahlen mit dem Smartphone eine Internetverbindung benötigt?

Eine Bezahlung ohne Internetverbodung ist über die App „Digitales Bezahlen“ möglich. Diese können Sie hier* über den Google Play Store herunterladen.  

Der Bezahlvorgang hat nicht funktioniert. Woran kann das liegen und was muss getan werden?

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass der Bezahlprozess gestört wird. Folgende Maßnahmen sollten zunächst ergriffen und die Zahlung wiederholt werden:

  • Prüfen, ob die NFC-Funktion in den Smartphone-Einstellungen aktiviert ist
  • Entfernen der Handyhülle (bspw. können metallische Teile, die in Hüllen verbaut sind, dazu führen, dass Bezahlungen nicht ausgeführt werden können)
  • Veränderung der Halteposition (Display nach oben) und Smartphone hin und her bewegen (Überprüfung, wo die NFC-Antenne im Smartphone positioniert ist. Dies ist abhängig vom Smartphone-Modell).
  • Smartphone möglichst nah an das Bezahlterminal halten  Sofern Sie bereits einen Zugang zum Online-Banking haben, aber noch kein Freigabeverfahren nutzen, so wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 030-420 80 420 oder vor Ort in einer unserer Filialen.
Warum muss ich die TouchID oder den Gerätecode beim Bezahlen zweimal eingeben?

Insofern das Display länger als 60 Sekunden entsperrt ist, wird aus Sicherheitsgründen erneut eine TouchID oder ein Gerätecode verlangt.

Kann es versehentlich zu Abbuchungen über das Smartphone kommen?

Nein, dies ist technisch nicht möglich, da das Display beim Bezahlvorgang mindestens eingeschaltet sein muss. Außerdem funktioniert eine Bezahlung nur bei einem Abstand weniger Zentimeter zwischen Bezahlterminal und Smartphone.

Was muss beachtet werden, wenn das Smartphone verloren oder gestohlen wurde?

Die Sperrung der digitalen Karten funktioniert entweder analog der Sperrung der physischen Karten:

  • Sperrhotline 116 116
  • Sperre über die Bank veranlassen (telefonisch oder persönlich)

Alternativ können Sie die Sperrung Ihrer digitalen BankCard selbstständig im Online-Banking veranlassen.

Was ist zu beachten, wenn das Smartphone gewechselt wird?

Nach Installation der Banking App „Sparda Berlin“ im neuen Smartphone erhalten Sie eine Pop-Up Abfrage, ob Sie ihre bisherigen digitalen Karten auf dem neuen Gerät wiederherstellen wollen.

Ich werde aufgefordert die PIN einzugeben, obwohl der Betrag unter 50 Euro ist?

Dies kann sich aus der Kummulierung (Summierung) von Beträgen/Vorgängen ergeben. In folgenden Fällen ist dadurch die Eingabe der PIN erforderlich:

- ab der 6. kontaktlosen Zahlung

- kontatklose Zahlungen ohne PIN ergeben zusammen über 100€ 

Der Zähler wird immer dann zurückgesetzt, wenn die Karte gesteckt und die PIN eingeben wurde.  

*Sie werden auf eine Seite außerhalb des Verantwortungsbereiches der Sparda-Bank weitergeleitet. Für den Inhalt der vermittelten Seite haftet nicht die Sparda-Bank, sondern der Herausgeber dieser Website.