Vertreterwahl 2020

DIE VERTRETERWAHL 2020 IST BEENDET!

Der Wahlausschuss für die Vertreterwahl 2020 gibt bekannt:

Vom 20. April bis 25. Mai 2020 fand die Vertreterwahl der Sparda-Bank Berlin eG statt. Die Mitglieder haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und ihre Stimmen abgegeben. Die Auszählung der eingegangenen Stimmzettel durch den Wahlausschuss ist abgeschlossen und ergab folgendes Ergebnis:

Insgesamt wurden 213 Vertreter und 14 Ersatzvertreter in den jeweiligen Wahlbezirken gewählt.

Die Listen der gewählten Vertreter und Ersatzvertreter liegen ab dem 6. Juli 2020 für 2 Wochen in den Filialen der Sparda-Bank Berlin eG zu den üblichen Geschäftszeiten für die Mitglieder zur Einsichtnahme aus. Als Mitglied können Sie jederzeit eine Abschrift der Liste der Vertreter und Ersatzvertreter verlangen.

Ihr Wahlausschuss der Sparda-Bank Berlin eG

Zum Download für Sie:


Häufige Fragen

Was ist eine Vertreterwahl?

Die Wahl zur Vertreterversammlung, dem höchsten Organ unserer Genossenschaftsbank, findet gemäß § 26c der Satzung der Sparda-Bank Berlin alle fünf Jahre statt.

Bei großen Genossenschaften, wie der Sparda-Bank Berlin mit rund 480.000 Mitgliedern, werden die Mitgliederrechte über Vertreter, die sich jährlich zu einer Vertreterversammlung treffen, ausgeübt. Für je. 2.300 Mitglieder wird ein Vertreter in die Vertreterversammlung gewählt.

Die neuen Vertreter werden durch die Mitglieder für fünf Jahre gewählt.

Was sind die Aufgaben eines Vertreters?

Gemäß § 26 unserer Satzung werden die Rechte der Mitglieder in den Angelegenheiten der Genossenschaft von Vertretern der Mitglieder in der Vertreterversammlung ausgeübt.

Die Vertreter vertreten die Mitglieder der Bank in der jährlichen Vertreterversammlung. Die Vertreterversammlung wählt z. B. den Aufsichtsrat, entlastet den Vorstand, entscheidet über Satzungsänderungen und beschließt den Jahresabschluss.

Was ist ein Wahlausschuss?

Der Wahlausschuss besteht aus 2 Vorständen, 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats und 5 weiteren Mitgliedern der Genossenschaft, die von der Vertreterversammlung bestimmt wurden. Der Wahlausschuss legt den zeitlichen Wahlablauf fest und ist u. a. zuständig für

  • die Wahlbekanntmachung,
  • das Wählerverzeichnis,
  • die Wahllisten,
  • Beaufsichtigung des Wahldienstleiters in jeder Wahlphase sowie
  • die Veröffentlichung des Wahlergebnisses.

Er klärt Zweifelsfälle und Anträge bezüglich weiterer Wahllisten, das Wahlrecht, die Gültigkeit von Stimmabgaben etc. und kann unangemeldet die Wahlpostbearbeitung überprüfen.

Wer entscheidet über die Wahllisten?

Der Wahlausschuss entscheidet über die Kandidatenauswahl für die Wahllisten des Wahlausschusses. Grundsätzlich ist das Einreichen weiterer Wahllisten möglich. Die formalen Voraussetzungen sind in der Wahlordnung geregelt. Die Wahlordnung lag in unseren Filialen aus oder kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Kann ich Vertreternamen auf der Wahlliste streichen?

Die Wahl findet in Form einer Listenwahl statt (§ 4 der Wahlordnung). Hierbei ist das Streichen von einzelnen Kandidaten nicht möglich. Sie haben aber die Möglichkeit die gesamte Liste abzulehnen und mit „NEIN“ zu stimmen.

Kann ich weitere Wahllisten einreichen?

Das Einreichen weiterer Wahllisten war bis zum 23.03.2020 möglich. Die formalen Voraussetzungen sind in der Wahlordnung geregelt. Die Wahlordnung liegt in unseren Filialen aus oder kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Dürfen Minderjährige wählen?

Auch Minderjährige sind Mitglieder der Genossenschaft und dürfen an der Wahl teilnehmen. Minderjährige werden durch ihre gesetzlichen Vertreter (i. d. R. die Eltern) vertreten. Die gesetzlichen Vertreter können daher den Stimmzettel für die Vertreterwahl ausfüllen und die Erklärung zur schriftlichen Stimmenabgabe unterzeichnen und zurücksenden. Damit haben die gesetzlichen Vertreter für den Minderjährigen an der Wahl teilgenommen.